Corona-Virus COVID-19:
So schützen Sie sich
vor einer Infektion

Das Corona-Virus COVID-19 bzw. SARS-CoV-2 wurde erstmals im Dezember in China identifiziert – seitdem breitet es sich mit großer Geschwindigkeit über den ganzen Globus aus. Deutschlandweit sind schon jetzt über 10.000 Personen mit Corona infiziert und 27 daran gestorben (Stand: 18.03.2020). Die Inkubationszeit beträgt im Schnitt 14 Tage: Ab dem Zeitpunkt der Ansteckung dauert es i.d.R. ca. 14 Tage, bis erstmalig Krankheitssymptome auftreten. Aber bereits vor der Sichtbarkeit der ersten Symptome ist eine Ansteckungsgefahr gegeben. Damit ist schwer erkennbar, ob sich bereits jemand angesteckt hat oder nicht.

Mit unseren Produkten können Sie Ihr Infektionsrisiko effektiv senken.

So überträgt sich Corona

Die Übertragung des Virus SARS-CoV-2 findet insbesondere über die Schleimhäute (Augen, Nase, Mund) statt. Besondere Gefahr, sich zu infizieren, besteht beim Niesen und Husten anderer in der Nähe sowie bei direktem Körperkontakt (z.B. Händeschütteln). Risikoreich sind vor allem alle Situationen, wo Menschen dicht bei einander stehen, denn es ist sogar beim reinen Ausatmen eine Übertragung des Erregers durch Tröpfcheninfektion möglich.

„[…] gelangen Krankheitserreger an die Hände und können anschließend über gemeinsam benutzte Gegenstände oder beim Hände schütteln an andere weitergereicht werden.“

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Hier besteht Infektionsrisiko

Besonders kritisch sind Warteschlangen aller Art, insbesondere an folgenden Orten

  • Tresen in der Apotheke, Friseure,
  • Empfang bzw. Theke in der Arzt- und Zahnarzt-Praxis,
  • an der Kasse in Einzelhandel und Fachhandel wie z.B. Supermarkt oder Baumarkt, Werkstatt mit Verkaufsraum, Tankstelle, etc.

Typischerweise stehen Kunden bzw. Patienten in diesen Situationen dichter als gewöhnlich bei einander, vor allem aber kommen Sie regelmäßig dem zuständigen Personal (zu) nahe. Spätestens, wenn  ein Kunde mit dem Mitarbeiter über eine solch kurze Entfernung auch noch spricht, steigt das Infektionsrisiko massiv.

Beste Lösung: Abstand halten!

Für genau diese Fälle der Warteschlangen bieten wir zum Schutz des Einzelnen Aufsteller für die Theke bzw. Schilder an, die mit deutlich sichtbaren und klar verständlichen Hinweisen „Achtung! Abstand halten!“ oder „Coronavirus! Abstand halten wegen Ansteckungsgefahr!“ versehen sind.

Aluminium-Schild „Abstand halten“
  • Hochwertiges Schild mit Oberfläche aus gebürstetem Aluminium
  • Klare Anweisung zum Abstandhalten und erklärender Hinweis auf Infektionsschutz-Gesetz und Corona-Verordnung.
  • Optimal geeignet für z.B. hochwertigere Gastronomie, Restaurants, die gehobenere Arzt- bzw. Zahnarzt-Praxis und weitere Dienstleistungs- und Einzelhandel-Unternehmen wie z.B. Friseur, Boutique, etc.
Transparente Aufkleber
  • Transparente Aufkleber, optimal für Schutzwände (z.B. aus Acryl-Glas) und andere Schutzvorrichtungen an Theke, Kasse, Tresen, etc.
  • Mit klarem Hinweis zum Abstandhalten, zum bargeldlosen Bezahlen (Variante 1) und mit Verweis auf Corona-Verordnung und Infektionsschutzgesetz
Theken-Aufsteller „Corona“
  • enthält Hinweis zur Wahrung von Sicherheits-Abstand
  • mit Anweisung zum risikominimierenden Niesen, wie es vom Robert-Koch-Institut und von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlen wird
  • dank Text + Grafik sehr gut erkennbarer Hinweis, um auf Abstandsflächen hinzuweisen und einer Ansteckung vorzubeugen
Theken-Aufsteller „Diskretions-Abstand“
  • fordert klar zum Abstandhalten auf
  • unterstützt die DSGVO-konforme Abwicklung von Warteschlangen zum besseren Datenschutz für die personenbezogenen Daten von Kunden, Klienten oder Patienten, die gerade am Tresen bedient werden
  • dank Text + Grafik sehr gut erkennbarer Hinweis, um auf Abstandsflächen hinzuweisen und eine vertrauliche Kommunikation zu ermöglichen
Bodenaufkleber „Diskretionsabstand“
  • sensibilisiert Kunden, Klienten, Besucheretc. zur Einhaltung eines Mindestabstands
  • reduziert Infektionsrisiko und verbessert Wahrung der Intimsphäre zum Schutze personenbezogener Daten
  • einsetzbar z.B. für Warteschlangen, an Eingangs-Tresen, an der Empfangs-Theke, usw.

Praxistipps zur Vermeidung einer Infektion

Folgende Hinweise wurden vom Robert Koch Institut bzw. von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Minimierung des Infektionsrisikos empfohlen.

Corona-Ansteckung vermeiden

  1. Abstand einhalten

    Es soll zwischen Personen ein ausreichend großer Abstand eingehalten werden – dieser wird auf mindestens 1-2 Meter beziffert. Atmen Sie nicht kräftig und nicht auf Kopfhöhe in die Richtung von Personen aus, die in der Nähe stehen.

  2. Verantwortungsvoll husten und niesen

    Husten oder niesen sie wenn nötig in die Armbeuge und drehen Sie sich in jedem Fall von anderen Personen weg. Wenn Sie ein Papiertaschentuch benutzen, so entsorgen Sie dieses anschließend.

  3. Körperkontakt vermeiden

    Vermeiden Sie Berührungen mit anderen Menschen. Begrüßen Sie sich z.B. mit einem Lächeln oder Nicken statt mit Händedruck, Umarmen, Ellenbogen oder Zurufen.

  4. Hände waschen

    Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife. Tun Sie dies jedenfalls dann, wenn Sie z.B. ein Paket / einen Brief angenommen haben, einkaufen waren (Berührung mit Einkaufswagen, Produkten, Wechselgeld vom Kassierer, etc.) oder bevor Sie mit den Händen bzw. Fingern in Ihr Gesicht fassen.

Ansprechpartner: Maximilian Günnewig

Maximilian Günnewig ist studierter Betriebswirt (M. Sc. RWTH), zertifizierter Datenschutzbeauftragter (IHK) und geprüfter IT-Sicherheitsmanager (SGD). Er ist Geschäftsführer der Primezert GmbH und berät insbesondere bei der Erfüllung und praktischen Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben in Unternehmen.